Tiny Space Adventure

Tiny Space Adventure 1.1

Point-and-Click-Puzzle-Spiel im Weltall

Im Point-and-Click-Spiel Tiny Space Adventure versucht der Spieler, feindlichen Aliens zu entkommen. Dafür setzt man seinen Verstand ein. Ein bisschen Glück gehört allerdings auch dazu. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • herausforderndes Gameplay
  • humorvolle Präsentation
  • einfache Steuerung

Nachteile

  • die Hilfefunktion verleitet zum Schummeln

Herausragend
8

Im Point-and-Click-Spiel Tiny Space Adventure versucht der Spieler, feindlichen Aliens zu entkommen. Dafür setzt man seinen Verstand ein. Ein bisschen Glück gehört allerdings auch dazu.

Verloren im Weltall

Auf den ersten Blick sieht Tiny Space Adventure wie ein einfaches Point-and-Click-Puzzle-Game aus. Der Spieler übernimmt die Rolle eines Astronauten, dessen Raumschiff auf einem fremden Planeten abgestürzt ist. Der Astronaut sucht sich seinen Weg durch die einzelnen Level.

Das Gameplay erinnert an Tiny Thief. Tiny Space Adventure nutzt die gleichen Tap-to-move-Techniken. Der Spieler entscheidet, durch welche Tür die Figur geht, welchen Hebel der Held zieht und wie Objekte bewegt werden, um einen sicheren Weg durch die Level zu finden. Das Spiel verlangt einiges an Grips und Geduld.

Abseits vom Puzzle-basierten Spiel sucht man auf jedem Level nach versteckten Aliens und Hasen.

Auch wenn Tiny Space Adventure viel Spielfreude mit sich bringt, fehlt es dem Spiel an Elementen wie zum Beispiel Statistiken, Ranglisten, freizuschaltene Gegenstände oder Mini-Games.

Zu viel Hilfe

Um den Astronauten zu bewegen, tippt man einfach auf die Stelle des Bildschirms, auf die sich der Raumfahrer hinbewegen soll. Ebenso tippt man auf Objekte, um diese zu bewegen. Trifft man auf etwas, mit dem man eine Aktion durchführen kann, weist ein Alarm den Spieler darauf hin.

Tiny Space Adevnture verfügt über eine zu umfangreiche Hilfefunktion, die zum Schummeln verleitet. Tippt man auf den Hilfe-Button, erhält man eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für das komplette Level. Zudem stellt die Hilfefunktion alle versteckten Aliens und Hasen auf einer Karte dar.

Grafik und Sound sind nicht von dieser Welt

Die etwas eigenartige Grafik von Tiny Space Adventure erinnert an längst vergangene Point-and-Click-Spiele. Die Farben wirken lebendig. Der Entwickler besitzt viel Liebe zum Detail.

Die Musik klingt zwar gruselig und mysteriös, wirkt aber schnell monoton. Glücklicherweise sorgen allerlei Sci-Fi-Sounds und Alien-Geräusche für eine abwechslungsreiche Atmopshäre.

Fazit: Spielfreude für Puzzle-Fans

Tiny Space Adventure fordert die gesamte Aufmerksamkeit des Spielers. Man merkt dem Spiel die Detailliebe seines Entwicklers an. Wird es zu frustrierend, hilft ein Blick in die Hilfefunktion.

Tiny Space Adventure

Download

Tiny Space Adventure 1.1